Dalmatia

Die letzten Wochen sind wieder einmal wie im Flug vergangen und nachdem mir die erste Wiederholung der wunderschönen Route „Schweinepriester“ (8b) in Kärnten gelungen war, beschlossen wir eine Urlaubswoche in Kroatien zu verbringen!

Ich liebe Abwechslungen und versuche jede Möglichkeit, um neue Routen und Klettergebiete kennenzulernen, zu nutzen.

Freunde hatten uns von der Insel Brac und dem Klettergebiet Smrka vorgeschwärmt und ich muss sagen, unsere Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Brac ist eine wunderschöne, grüne Insel im türkisblauen Meer und die Strände sind einfach atemberaubend. Auch das Klettergebiet selbst könnte kaum schöner sein. Meist bietet es lange Ausdauerrouten an versinterten Strukturen, garniert mit der einen oder anderen Boulderstelle. Die Schwierigkeit der Routen bewegt sich vorwiegend im Bereich 7c+ bis 8b. Total motiviert gelangen mir die beiden 8a’s „Happyiness Therapie“ und „I believe I can fly“ in nur wenigen Versuchen.

Abseits der Kletterei hatten wir aber noch genügend Zeit zum Relaxen am Strand und zum Schwimmen. Abends genossen wir die feine, dalmatinische Küche. Für Hannes und mich bietet Brac die perfekte Mischung um einen relaxten Kletter- und Strandurlaub zu verbringen. Wir werden nächstes Jahr auf alle Fälle wieder einen Trip nach Dalmatien einplanen!

Im Anschluss an diese herrliche Urlaubswoche sind wir kurz entschlossen für zwei Tage nach Barcelona geflogen, um unsere Freunde in Chris Sharmas Boulderhalle „Sharma-Climbing“ zu treffen und einen gemeinsamen Event mit E9 zu besprechen. „Open Sharma“ findet nun am 16. September statt und falls Ihr zufällig in der Gegend seid, müsst ihr unbedingt vorbeischauen. Danach ging es für uns gleich direkt weiter nach Deutschland um Sponsoren, Freunde und Kunden auf der Outdoor Messe in Friedrichshafen zu treffen. Auf der Heimreise legten wir noch einen Zwischenstopp in der Schweiz ein um meine Familie zu besuchen bevor wir uns wieder nach Hause aufmachten.

In den nächsten Wochen warten eine Menge beruflicher Herausforderungen auf uns, auf die ich mich sehr freue und zusätzlich arbeite ich im Moment sehr motiviert an einem Kletterprojekt in der Nähe unseres Zuhauses.

Ich wünsche Euch allen einen schönen Sommer, genießt die Zeit!