Herbst

Die letzten Wochen sind wie im Flug vergangen – dennoch – rückblickend gesehen waren sie alle vollgepackt mit wunderschönen Momenten!

Gemeinsam mit guten Freunden verbrachte ich meinen Geburtstag bei Marianne und Christian Preschern in Kärnten. Dort war es für Mitte September noch ungewöhnlich warm. Wir konnten sogar noch im Faakersee schwimmen und hatten an meinem Geburtstag das Privileg den See ganz für uns allein zu haben. Ich empfand das als reinsten Luxus.

Für ein richtig hartes Projekt an meinem Limit, das mich Tage, vielleicht Wochen an sich gebunden hätte, fehlte mir im September jedoch die nötige Motivation. Stattdessen kletterte ich viele, unterschiedliche Routen in oft nur wenigen Versuchen. So zum Beispiel gelang es mir im Maltatal mit „The Last Mohican“ eine richtige Perle zu durchsteigen. Bei Villach gelang mir die technisch anspruchsvolle „Runsensau“ und an der Weissen Wand in der Steiermark die wunderschöne Route „Sun City“. Die Schwierigkeiten dieser Climbs bewegen sich im Bereich 8a und jede Einzelne von ihnen hat mir richtig großen Spaß bereitet!

Besonders hat es uns (Hannes und mich) gefreut, mit unseren Freunden Zeit am Fels verbringen zu können.

Mein Dank gilt vor allem Didi Steinhard und Petz fürs Anfeuern und für die Gaudi, die wir miteinander hatten. Aber natürlich gilt mein Dank auch allen anderen Freunden aus Kärnten und der Steiermark – allen voran Irina, Mike, Cuzl und Horst und vielen anderen für die lässige, gemeinsame Zeit. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen im Frühling!

Anfang Oktober war ich mit Hannes eine Woche in Italien um meine Kunden für Metolius und Sterling Ropes zu besuchen. Grazie a tutti, sopratutto a Fabio Leoni (Arco), Marco (Finale Ligure) e Kurt Astner (Brunico). Natürlich nützten wir den Besuch in Arco auch um einen Tag zu klettern. Dank unserer italienischen Freunde Seve Scassa und Laura Giunta konnten wir ein wirklich lässiges, neues Gebiet kennenlernen.

Zu guter Letzt möchte ich noch erzählen, dass wir, gemeinsam mit unserer langjährigen Freundin und Profifotografin Claudia Ziegler zwei wirklich tolle und produktive „Shooting days“ in Kärnten verbracht haben. Eine kleine Auswahl der Fotos könnt Ihr hier auf meiner Website sehen. Vielen Dank an Claudia für die wunderschönen Bilder und natürlich auch, wie immer, an Hannes. Schöne Momente sollte man festhalten und das ist den Beiden super gelungen. :-).

Die letzten, schönen Herbsttage habe ich schließlich in ein neues Kletterprojekt bei Villach investiert. (Herzlichen Dank an Mario Schautz für das Einbohren dieser tollen Linie). Diese Route ist bestimmt eine der Schönsten, die ich seit langem versucht habe und entsprechend motiviert bin ich auch sie durchzusteigen. Leider waren in der ersten Seillänge aufgrund der vielen Regenfälle einige Griffe total nass – Schade, denn den Rest konnte ich bereits durchsteigen.

Nun aber regnet es seit Tagen ohne Unterbrechung und ich muss mein Vorhaben wohl auf das nächste Frühjahr verschieben. Eigentlich ist das aber nicht so schlimm, denn so weiß ich wenigstens schon genau, worauf ich mich für nächstes Jahr freuen kann!

Allmählich klopft der Winter an die Tür und der wird uns für ein paar Monate in die Kletterhalle schicken oder, wenn wir Glück haben, in ein sonniges Klettergebiet im Süden.

Ich wünsche Euch allen einen schönen, restlichen, November und viel Spaß und Motivation am Fels!